ThetaHealing® wurde von Vianna Stibal entwickelt.

Bei ihr wurde eine seltene Krebserkrankung festgestellt und man sagte ihr, sie hätte nicht mehr lange zu leben. Mit ThetaHealing® heilte sie sich selbst von ihrer Erkrankung. Seitdem lehrt sie ThetaHealing® weltweit.

Der Thetazustand des Gehirns ist im EEG nachweisbar. Ein Zustand, der bei tiefster Entspannung und bei Hypnose auftritt. Auf dieser Frequenz des Gehirns kann man Verbindung zur Schöpferquelle des Universums herstellen.

Wenn man in Verbindung mit dieser Kraft ist, kann in wenigen Augenblicken ein Heilungsprozess beginnen.

 

Was geschieht in einer ThetaHealing-Sitzung?

Ob man in einer Thetasitzung nebeneinander sitzt, oder ob sie tausende Kilometer übers Telefon gemacht wird, spielt keine Rolle. Die Auswirkungen sind genau gleich. Der Thetahealer versetzt sich in den Theta-Zustand, verbindet sich mit der Schöpferkraft und ordnet die gewünschten Veränderungen für den Klienten an.

Zu Anfang finden der Thetahealer und der Klient gemeinsam heraus, was geheilt und verändert werden soll. Das kann durch ein Gespräch sein, oder energetisch, nämlich indem der Thetahealer im Thetazustand im Energiefeld des Klienten die nötigen Veränderungen liest, erkennt und interpretiert.

Dies nennt man „scannen“.

Der Klient ist dabei entspannt und oftmals auch im Thetazustand, aber bei vollem Bewusstsein. Nach oder schon während des „scannings“ erklärt der Thetahealer dem Klienten, was er wahrgenommen hat und was gelöst, oder verändert werden soll. Das kann etwas Körperliches sein und/oder negative Glaubenssätze und Einstellungen, die das Leben sabotieren und einschränken. Oft müssen auch Traumata aufgelöst werden und fehlende positive Gefühle „heruntergeladen“ werden.

Der Thetahealer fragt den Klienten immer um Erlaubnis, damit die nötigen Veränderungen bei ihm stattfinden dürfen. Dann wiederum ordnet der Thetahealer die besprochene Heilung an. Der Klient kann meistens spüren, wie sich die Energie  im Körper bewegt, wie eine Last abfällt, oder auch, dass körperliche Symptome sich auflösen.